La Piste des Géants | Tourismus in Toulouse
Sie sind hier
Mermoz Envol des pionniers

La Piste des Géants

Ende 2018 öffnete in Toulouse eine kulturelle, in Frankreich einzigartige Stätte, um die Geschichte der Luftfahrt zu feiern: hier kommen auf kunstvolle Weise die Themen Reisen, Staunen und Erinnerung an die Pioniere der Lüfte zusammen. Ein erstes Einweihungsevent wurde vom 1. bis 4. November mit der Show "Le Gardien du Temple" der Performance-Gruppe "La Machine" gefeiert.

La Piste des Géants

In der historischen Stätte von Montaudran, wo sich die ersten Pioniere der zivilen Luftfahrt in den Himmel schwangen, erstreckt sich Toulouse Aerospace, ein Viertel von 56 Ha ganz neuer Art: ein Ort des Lebens, der Arbeit, der Kultur, aber auch mit dem Innovation Campus, einem Geschäfts- und Forschungszentrum an der Spitze der Innovation, das den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Embedded Systems gewidmet ist. Um den hundertsten Jahrestag des ersten Flugs der Flugpostgesellschaft zu feiern, erhält Toulouse Aerospace ab Oktober 2018 eine einzigartige Kulturstätte: die Piste des Géants. 

Balade à dos de Minotaure

La Halle de La Machine

Dieser 6.000m² große Bereich ist der Rennstall der fantastischen Bühnenmaschinen, die von François Delaroziere und der Compagnie La Machine entworfen und gebaut wurden. Im Zuge ihres Rundgangs in der „Manege“ der Ausstellungshalle sind die Besucher herzlich dazu eingeladen, sich mit den Maschinisten auszutauschen. Diese „Vermittler“ erklären bereitwillig den Entstehungsprozess und die Bedienung jeder in der Halle gegenwärtigen, fantastischen Kreatur. Man kann sogar den Jungfernritt auf dem Rücken des Minotaurus wagen! Die monströse Maschine wurde speziell für Toulouse entworfen, wiegt 47 Tonnen und ist 14 Meter hoch.  

Der erste Auftritt des Minotaurus vom 1. bis zum 4. November 2018 zog im Rahmen des neuen, eindrucksvollen Events „Le Gardien du Temple“ mehr als 900.000 Schaulustige in den Centre Historique von Toulouse. 

Nicht verpassen: Im Frühling 2019 findet das erste Highlight des Jahres der La Halle de La Machine statt. Auf dem Programm stehen Konzerte und Aufführungen während dem Partywochenende.
Im Sommer gibt‘s was für alle Nachteulen: Öffnungszeiten bis 22 Uhr, um sich nachtsvon der traumhaften Welt in den Bann ziehen zu lassen. 

Mehr dazu

L'Envol des pionniers

Der Transport von Briefen per Flugzeug, die Luftpost, stellt eine faszinierende Herausforderung dar, die Anfang des 20. Jhs. hunderte Männer und Frauen in einem unglaublichen Abenteuer um Mermoz, Guillaumet und Saint-Exupéry versammelte.
Die Liebesgeschichte zwischen Toulouse und dem Flugzeug begann in Montaudran auf der Piste des Géants. Die 1,8 km lange Rollbahn steht zum Teil unter Denkmalschutz (Monument Historique).
Die Besucher werden von Kulturvermittlern auf ihrem Rundgang durch diese Gedenkstätte der ersten Stunden der Luftpost auf den Spuren dieses menschlichen Abenteuers begleitet. 
Als Pilot, Mechaniker, Abteilungsleiter der Bespannung oder operativen Geschäfte teilen sie ihre Arbeitserfahrung mit den Besuchern. Diese können in die Lebensgeschichten eintauchen und so das Universum der Luftfahrtpioniere entdecken, die Wüsten, Ozeane und Gebirge überquerten, um die Post wohlbehalten abzuliefern.

Mehr dazu

Les Jardins de la Ligne

Die Gärten der Linie

Der Landschaftspark ist entlang der ehemaligen Landebahn der „Aéropostale“ gelegen und fängt die Stimmung dreier Kontinente ein, die die Flieger damals überquerten. Dies ist eine Gelegenheit, die Abenteuer der Pioniere der Luftfahrt nachzuleben: 8 verschiedene Landschaften und Klimata von Toulouse bis Valparaíso in Chile. In dem Park befinden sich ebenfalls Kinderspielplätze und interaktive Elemente, mit denen man die Länder besser kennenlernen kann, um so eine einzigartige Erfahrung mit der ganzen Familie zu erleben.

 

 

Airbus

Warum ist Toulouse das bedeutendste europäische Luftfahrtzentrum?

Im Jahr 1917 begann Latécoère, der allererste Flugzeughersteller Frankreichs, nach einem Ort für seine Werkstätten fernab von der Front suchte, um Militärflugzeuge zu produzieren. Toulouse fernab von den Kämpfen, wurde als Standort gewählt. Nach dem Krieg wendete sich das Unternehmen der kommerziellen Luftfahrt zu und gründete im Viertel Montaudran die Lignes Aériennes Latécoère. Toulouse wurde zum Start- und Landeplatz der internationalen Flugverbindung Frankreich - Westafrika - Südamerika, der längsten französischen Fluglinie. Die Fluggesellschaft Latécoère, aus der 1927 die Aéropostale hervorging, transportierte zunächst Luftpost, dann auch Luftfracht und schließlich ab 1920 die ersten Passagiere. Mermoz und Saint-Exupéry waren Teil der berühmten Piloten.