Les meilleurs quartiers de Toulouse à visiter

Bedeutende Stadtviertel

Welches sind die bedeutendsten Stadtviertel von Toulouse?

Lust auf einen Spaziergang außerhalb der ausgetretenen Pfade, bei dem Sie außergewöhnliche, kosmopolitische Orte entdecken können? Um die rosa Stadt zu erkunden, muss man zunächst den Reichtum ihrer Viertel kennenlernen und ihr Ambiente auf sich wirken lassen! Kommen Sie mit auf eine Erkundungstour zu den Highlights von Toulouse.

Quartier de Toulouse : les Carmes

1 - Das Viertel Les Carmes

Der Spaziergang beginnt im Herzen der Altstadt in einem der Lieblingsviertel der Bewohner von Toulouse. Im Zentrum des Viertels geben die Markthalle Marché des Carmes und ihr untypisches Aussehen den Ton an. Die Menschen sind hier leidenschaftlich und lieben feines Essen! Die bunten Fassaden und die belebten kleinen Gässchen münden in zauberhafte kleine Plätze. Die Bars, Weinkeller und Restaurants erfreuen den Gaumen und machen diesen Ort zu einem Highlight zum Ausgehen am Abend.

Quartier de Toulouse : Saint-Étienne

2 - Das Viertel Saint-Étienne

Wenige Schritte vom belebten Viertel Les Carmes verbirgt sich dieses schicke, bürgerliche Innenstadtviertel. Die Stadtpalais der Händler der Renaissance und der Capitouls, die früheren Führer der Stadt, kann man hinter imposanten Portalen erahnen. Die Kathedrale Saint-Étienne im Herzen des Viertels verblüfft mit ihrer Architektur und führt in enge Gässchen, die Sie direkt ins Mittelalter zurückversetzen! Weitab vom regen Treiben werden Hobbyfotografen dem Charme dieses Viertels mit seinen architektonischen Schätzen nicht widerstehen können. Boutiquen großer Marken und Kunstgalerien werden die Neugierigsten entzücken.

Quartier de Toulouse : Bourse-Daurade

3 - Das Viertel Bourse-Daurade

Die Shoppingmeile von Toulouse! Nur wenige Schritte von der Place du Capitole und der Rue Alsace-Lorraine, die für ihre großen Marken bekannt ist, beherbergt das einstige Händlerviertel der Stadt zahlreiche Designerboutiquen, Vintage- und Secondhandläden und Concept-Stores. Am Ende der Gässchen mit den Geschäften bieten die belebten Kais von La Daurade einen wunderschönen Blick auf die Garonne und machen dieses Viertel zu einer Hochburg des Nachtlebens von Toulouse. Um sich ein Gläschen im Straßencafé mit Blick auf den Fluss zu gönnen, für eine Pause in einem sommerlichen Ausflugslokal oder um in einem der Restaurants und Cafés der Stadt eine Kleinigkeit zu essen, ist dieses unkonventionell-bürgerliche Viertel top!

Quartier de Toulouse : Saint-Aubin

4 - Das Viertel Saint-Aubin

Der Handwerkermarkt, der hier jeden Sonntagvormittag stattfindet, macht heute den Ruf dieses Viertels aus. Einheimische und Besucher lieben das entspannte Ambiente, das von dieser Ecke der Stadt ausgeht, die zwischen dem innersten Zentrum und dem Canal du Midi eingebettet ist. Nur wenige wissen es, aber Saint-Aubin ist gewissermaßen der Montmartre von Toulouse. Wie das berühmte Pariser Viertel hat die Rue de la Colombette, an der kein Weg vorbeiführt, seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs den Status einer freien Gemeinde. Künstler, Handwerker und Händler sind sehr aktiv und tragen im großen Stil zur Dynamik des populären Viertels bei. Die Kirche Saint-Aubin im Herzen des Viertels vereint auf subtile Weise den byzantinischen, romanischen und gotischen Stil, eine außergewöhnliche Architektur in den Farben der Einwohner!

Quartier de Toulouse : les Chalets

5 - Das Viertel Les Chalets

Dieses zwischen dem innersten Stadtzentrum und dem Bahnhof gelegene Viertel, ein wahres Dorf in der Stadt, ist eines der beliebtesten der Einwohner. Hier bleibt die Zeit stehen und das Leben plätschert langsam dahin, während man von der Terrasse des Café Concorde, einem der ältesten der Stadt, die Passanten vorüberziehen sieht. Die wenigen Wohnblöcke in den angrenzenden Straßen werden von der Schönheit der toulousaines überstrahlt, diese regionaltypischen niedrigen Häuschen. Ein Stück weiter erstrahlen in der Rue des Chalets die für das Viertel namensgebenden bürgerlichen Häuser, die diesen Ort zu einem der ruhigsten des Stadtzentrums machen.

Quartier de Toulouse : Saint-Cyprien

6 - Das Viertel Saint-Cyprien

Eine Besichtigung von Toulouse wäre nicht komplett ohne einen Rundgang durch das kosmopolitische und belebte Viertel Saint-Cyprien. Während das linke Ufer des Flusses Garonne früher Kranke, Pilger und Verbannte aufnahm, ist Saint-Cyprien heute ein Stadtteil, der hoch im Kurs steht. Zunächst wegen der Kultur, denn hier findet man die Prairie des Filtres, eine Hochburg für Sommerveranstaltungen, das Fotografiemuseum Château d‘Eau und natürlich Les Abattoirs, ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Auch wegen der Lebenskunst und Gastronomie, denn die Kochkunst kennt keine Grenzen und man erfreut sich hier an Tapas, Weinen und Gerichten aus aller Welt, angeboten von passionierten Gastronomen. Und schließlich wegen der Aussicht, denn Toulouse kann man am besten von diesem Ufer der Stadt aus entdecken. Unser Tipp? Gehen Sie an den Port Viguerie und bewundern Sie die Architektur der wundervollen Gebäude am gegenüberliegenden Ufer ... Hier macht die rosa Stadt ihrem Namen aller Ehre!

In Toulouse sind Plätze vollwertige Stadtviertel

Toulouse ist eine Stadt von überschaubarer Größe, die man leicht zu Fuß erkunden kann. Aber auch sitzend in den Straßencafés der berühmten Plätze lassen sich die Stadt und ihr Ambiente entdecken. In der rosa Stadt sind sie vollwertige Viertel mit einem architektonischen Stil und einer Lebensart, die ihre Besonderheit ausmachen. Die Place du Capitole ist wegen ihrer Aussicht ein Muss, die sehr beliebte Place Saint-Georges glänzt mit ihren Restaurants, die Place de la Trinité wird von Bars und Cafés belebt und die Place Saint-Pierre bietet feierliches Ambiente für abendliche Spritztouren.

Quartier de Toulouse : Saint-Georges