HapTag
Picto panier

Ein Bummeldurch die Märkte

Toulouse ist die Hauptstadt der Region Okzitanien und zudem die Hauptstadt der Feinschmecker. Hier genießt man eine authentische, regionale Küche, deren Qualität mit mehr als 240 zertifizierten Produkten belegt ist, die offizielle Qualitäts- und Herkunftsbezeichnungen tragen.

Erledigen Sie ruhig ein paar Einkäufe auf dem Markt, um Ihr Mittagspicknick an der Garonne vorzubereiten, für eine 100 % toulousische Mahlzeit!

Die Markthallen von Toulouse

Die Toulouser kaufen ihre guten Produkte in den Markthallen. Derer gibt es 3 im Zentrum von Toulouse.

Marché Saint-Cyprien

Die Markthalle des Viertels Saint-Cyprien ist die einzige, die in ihrem Originalzustand erhalten ist. Mit ihrem metallenen Gerippe hat sie ihren ganzen Charme beibehalten.

Mischen Sie sich unter die Stammgäste aus dem Viertel, um einen Teller mit Wurst- und Käsespezialitäten aus der Region zu verkosten, dazu ein Gläschen aus dem Weinbaugebiet des Südwestens (in Maßen).

Marché des Carmes

Der Marché des Carmes hat den Namen des ehemaligen Klosters beibehalten, das bis zum 18. Jahrhundert in diesem alten Viertel etabliert war. Heute ist er ein Markt mit modernem Erscheinungsbild mit einem Parkhaus darüber.

 

Die bunten Auslagen der Händler und die vielen Leute, die hier einkaufen, sind ein Zeichen seiner Qualität. Gerne setzt man sich auf die Terrasse eines Cafés, um den Trubel rundum den Markt zu beobachten.

Marché Victor-Hugo

Die Halles Victor-Hugo sind die größte Markthalle der Stadt. Sie liegen zwischen den Boulevards und der Place du Capitole und erwachen schon sehr früh am Morgen zum Leben. Am Sonntag trifft man hier nicht selten ein paar Nachtschwärmer an, die ihre nächtliche Tour mit einem kleinen Kaffee ausklingen lassen.

An diesem Markt führt in Toulouse kein Weg vorbei. Man bekommt nie genug von dem schönen Ambiente, das hier herrscht. In dieser Markthalle und rund herum findet man die „großen Namen“ der Händler, die die Toulouser Gastronomie beliefern: Fleisch- und Wurstwarenhändler, Feinkostgeschäfte, Käsehersteller, Fischverkäufer ...
Schon am späten Vormittag setzt man sich an große Fässer, um Teller mit Tapas, Käse und lokalen Wurstsorten zu probieren. Galet de la Garonne („Garonne-Kiesel“), Pavé Toulousain („Toulouser Pflasterstein“)… hier wird alles gegessen!

Sogar wenn man keine Einkäufe zu erledigen hat, ist es immer ein Vergnügen, durch die Gänge zu flanieren und das belebte Ambiente zu genießen, in dem sich Bewohner des Viertels und Händler mit großem Mundwerk und großem Herzen mischen, die gerne Rezepte weitergeben, die ihre Produkte zur Geltung bringen. Hier schlägt das Herz von Toulouse.
Im ersten Stock muss man sich beeilen, um einen Tisch in einem der aneinandergereihten Restaurants zu bekommen, die eine authentische Küche mit frischen Produkten vom Markt mit einem sehr günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis servieren.

Frei stehende Märkte

Der größte Markt von Toulouse ist der Marché Cristal, der auch „Marché des Boulevards“ genannt wird, da das Grand Café du Cristal Palace, dem er seinen Namen zu verdanken hat, heute verschwunden ist.
Auf seinen Auslagen wird vorrangig Obst und Gemüse angeboten. Er ist der beliebteste Markt der Stadt. Er verläuft an den Boulevards der Place Jeanne-d‘Arc in Arnaud-Bernard entlang.

Der Markt von Saint-Aubin findet nur einmal die Woche am Sonntagmorgen statt. Er ist ein Lebensmittelmarkt mit fliegenden Händlern, der rundum die Basilika Saint-Aubin zwischen dem Canal du Midi und dem leicht unkonventionellen Viertel La Colombette aufgebaut wird.
Die Toulouser kommen gerne mit der Familie hierher, um ein paar Bio-Produkte direkt von den Produzenten/Händlern zu kaufen und vor den Auslagen der Kunsthandwerker zu flanieren.
Es ist ein lebendiger, fröhlicher Markt, der das gesamte Viertel belebt!

alle Märkte anzeigen

Marché bio l'Esparcette au Capitole à Toulouse
Rémi Deligeon

Der Biomarkt

 

L'Esparcette, der Biomarkt des Capitole, findet zweimal die Woche statt. Auf den Auslagen werden Produkte exklusiv aus zertifiziertem biologischem Anbau angeboten.

Es ist ein kleiner Markt, der ein paar engagierte Produzenten aus der Nähe der Region um Toulouse versammelt, die ihre Produkte im Direktverkauf anbieten.

Der Markt wird auf dem Square Charles de Gaulle abgehalten, gleich neben dem Donjon du Capitole, wo sich das Fremdenverkehrsamt befindet.

Straßencafé am Marché des Carmes; Bummel mit der Familie auf dem Marché Saint-Aubin; Produktverkostung am Marché Victor-Hugo.

Marché des Carmes à Toulouse, café en terrasse
Rémi Deligeon
Marché Saint-Aubin, balade en famille
Emilie Eychenne
Dégustation au marché Victor-Hugo à Toulouse
HapTag